wie alles begann ...

Es war ein schöner Morgen im September 2017. Meine liebe Nachbarin Erni hat mich in ihren Garten gewunken und mich gefragt, ob ich nicht vollreife Weingarten-Pfirsiche aus ihrem Garten aufsammeln wolle. Natürlich wollte ich!

 

Das Gras war noch feucht von den immer kühler werdenden Nächten. Den göttlichen Geruch von diesen Früchten werde ich nicht vergessen.

Ich verspürte ein großes Glücksgefühl beim einsammeln der Früchte.

 

An diesem Vormittag entstand die Idee Marmelade einzukochen - Marmelade aus den Früchten von Nachbars Garten, aus dem Garten der Eltern, von Freunden und Kollegen.

 

Sehr viel Obst fällt einfach ab und verrottet - gut für den Boden und für die Igel und andere Bodenbewohner - aber auch gut als Fruchtaufstrich aufs Brot oder ins Joghurt.

 

Seit Dezember 2017 produziere ich nun schon Marmeladen mit meinem freien Gewerbe.

kleiner Steckbrief

  • 1979 geboren
  •  seit 2000 Grafikerin (Info-Grafikerin)
  •  seit 2012 alleinerziehend von 4 prächtigen Kindern
  •  seit 2017 fairwertvollt-Marmeladen
  • seit 2020 Ausbildung zur Astrologin

Diese Pfirsiche sind aus meinem eigenen Garten - ungespritzt, also BIO - aber nicht zertifiziert.

 

Das Bäumchen war ein Geschenk einer lieben Freundin aus Lienz, Osttirol - er wuchs auf ihrem Komposthaufen.

 

Diese Früchte sind in den aktuellen Gläsern verarbeitet.

feinste Früchte ...

... und feinste Zutaten

... die Farben der Früchte ...

 

<3